Die Paul-Temming Badeanstalt Niemegk anno 1929 erfreut sich einer weiteren Neuerung. Nachdem der Förderverein Badeanstalt Niemegk 1929 e.V. in diesem Jahr schon zur äußeren Verschönerung der Nordfassade beigetragen hat, wurde nun ein weiterer Schritt zu Ehren des ehemaligen engagierten Niemegker Bürgermeisters, Paul Temming, vollzogen.
Über dem großen blauen Eingangstor der Badeanstalt leuchtet jetzt  das  Namensschild für die altehrwürdige Badebegegnungsstätte. Neben dem Tor ist eine Informationstafel zur Schaffung der Badeanstalt mit technischen Maßen, Bauausführungszeiten und zwei Fotos angebracht worden. Ebenfalls enthält diese Tafel Lebensdaten des ehemaligen Bürgermeister Temming. Angeregt hat diese Beschilderung der amtierende Niemegker Bürgermeister  Hans-Joachim Linthe. Gemeinsam mit dem Förderverein Badeanstalt Niemegk 1929 e.V. und der Stadt Niemegk stimmte Hans-Joachim Linthe das Layout und den Inhalt der Tafel ab und gab sie in Auftrag. „Die Kosten für die Beschilderung übernahm Bürgermeister Linthe allein, wofür ihm ein großes Dankeschön gebührt“, so Diana Grund.
Der Förderverein Badeanstalt Niemegk 1929 e.V. bleibt auch nach dem diesjährigen Badesaisonende weiter aktiv. Weitere Arbeiten an der Fassade der Badeanstalt stehen an sowie ein Terrassenbau und die Neugestaltung von Liegeflächen. Planungen zur weiteren Verschönerung für das Jahr 2021 wurden bereits im Vorstand besprochen und gehen nun in die Planungsphase und in die Berechnung der anstehenden Kosten.