Nachdem die Polizisten an dem Mehrfamilienhaus angekommen waren, trafen sie eine Frau an, die zuvor von ihrem Lebensabschnittsgefährten eingesperrt worden war. Die Frau wollte verhindern, dass ihr Freund im betrunkenen Zustand mit einem Fahrzeug fährt und nahm ihm die Pkw-Schlüssel weg, was er zum Anlass nahm, sie in der Wohnung einzusperren. Glücklicherweise hatte die Geschädigte ein Telefon bei sich, mit dem sie die Polizei informieren konnte. Nachdem sie dies lautstark und auch für ihren Lebensabschnittsgefährten gut hörbar getan hatte, entschloss er sich die Tür zu öffnen. Die Frau war für etwa 20 Minuten gegen ihren Willen eingesperrt, sodass hier eine Freiheitsberaubung von den Polizeibeamten aufgenommen wurde. Die Kriminalpolizei ermittelt gegen den Mann, dessen Alkoholpegel bei knapp 1,49 Promille lag.