Polizei und Feuerwehr wurden am Dienstagnachmittag in die Wallstraße in der Bad Belziger Innenstadt gerufen. Dort war der Dachstuhl einer alten, leerstehenden Fachwerkruine in Brand geraten. Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten nicht verhindern, dass das Haus bis auf die Grundmauern niederbrannte. Beim Löschen sind außerdem Teile des Daches auf einen benachbarten Carport gefallen, der dadurch beschädigt wurde.

Kein technischer Defekt kann für das Feuer verantwortlich sein

Nach bisherigen Erkenntnissen kann ein technischer Defekt, der zum Brandausbruch führt ausgeschlossen werden, da am Objekt keine elektronischen Medien mehr anlagen. Kriminalisten und Beamte des Bad Belziger Polizeireviers haben am Mittwoch Umfeldermittlungen und Spurensicherungen durchgeführt. Es werden Ermittlungen zum Verdacht einer Brandstiftung geführt. Der Sachschaden wird nach erster Schätzung mehrere tausend Euro betragen.