Der Landkreis erhielt die Nachricht, dass Potsdam-Mittelmark zu den sieben Kreisen bundesweit gehört, die als Modellregionen „Smarte LandRegion“ in den nächsten vier Jahren mit rund 1 Million Euro vom Bundeslandwirtschaftsministerium gefördert werden.

Viel Arbeit in den nächsten vier Jahren

„Das macht uns sehr stolz, eröffnet völlig neue Perspektiven für die interkommunale Zusammenarbeit und steigert unser Image als Landkreis mit attraktiven Orten zum Wohnen, Arbeiten und Erholen“, so Landrat Wolfgang Blasig. Gleichzeitig, so Blasig weiter, bedeute das in den kommenden vier Jahren viel Arbeit und erfordere komplexes Handeln.

Vorbild für andere Regionen

Unterstützt werden Vorhaben, die modellhaften Charakter haben, neue Ideen aufgreifen und übertragbare Lösungen entwickeln, so dass diese für andere ländliche Regionen als Vorbild dienen können. Konkret geht es darum, die ausgewählten Landkreise dabei zu unterstützen, innovative digitale Dienste und Anwendungen zu entwickeln und zu erproben, die den Alltag der Menschen in ländlichen Räumen verbessern, insbesondere die Daseinsvorsorge!

Bürgerbeteiligung und Mobilität im Mittelpunkt

In Potsdam-Mittelmark stehen die Themen Bürgerbeteiligung und Mobilität im Mittelpunkt des Förderantrags, so wie in der Informationsvorlage Drucksache 2020/179 zum heutigen Kreistag formuliert.
Der Landrat dankt allen Beteiligten, die den Landkreis auf dem Weg bis zum erfolgreichen Auswahlverfahren in den vergangenen Monaten unterstützt haben.