Die Burg Rabenstein hat noch immer keinen neuen Pächter. Eine Interessentengruppe, die sich aus Bürgern der Region zusammen setzte, hat den Rückzug angeordnet.
Die hohen Unterhaltskosten, die derzeit unsichere Lage - es soll nun ein Förderverein zur Unterstützung der Vermarktung und Bewirtschaftung der Burg gegründet werden.

Pächter gesucht

Es braucht viele Unterstützer mit guten Ideen und Kontakten, um einen künftigen Pächter mit einem ansprechenden Nutzungskonzept zu finden. Die Burg ist zwar momentan ohne Herren - aber mit Freunden. Bis zur Verpachtung bleibt Ralf der Rabe der Interims-Burgherr, ist im aktuellen Garreyer Dorfblatt zu lesen.