Nachdem die Inzidenzzahlen es zulassen, dass  in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens kein Schnelltest mehr benötigt wird, schließt die Teststation im SPD-Bürgerbüro Bad Belzig ab dem 21. Juni. Seit 23. März  wurden dort dreimal in der Woche je drei Stunden mit einem Team Ehrenamtlicher mehr als 1.500 Testungen durchgeführt. Mehr als 40 Bürgern Impftermine vermittelt.

SPD-Landtagsabgeordneter Günter Baaske dankt den Ehrenamtlern

Es hat dem SPD-Landtagsabgeordneten Günter Baaske und seinem Testteam viel Freude bereitet, schnell eine Teststation ins Leben zu rufen, als die Not groß war. Baaske, der auf dem Foto die SPD-Bundestagskandidatin Sonja Eichwede testet, dankt den ehrenamtlichen Testern. Nur durch das Engagement der Freiwilligen war es möglich, diesen Beitrag zur Eindämmung der Pandemie zu leisten. Herzlicher Dank  gilt auch dem Partner, der AWO-Sozialstation Bad Belzig, insbesondere Schwester Elke Günther, die das Team fachlich angeleitet und die Testmaterialien zur Verfügung gestellt hat. Baaske freut sich, nach intensiven 38 Testtagen in der kommenden Zeit vor Ort weiterhin persönlich für die Anliegen der Bürger da zu sein.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.