Das Gesundheitsamt des Landkreises Potsdam-Mittelmark verzeichnet am heutigen Dienstag, 16. Februar, zwölf neue Corona-Infektionen. Im Amt Beetzsee wurden drei Fälle bestätigt, in Kleinmachnow, Stahnsdorf und Bad Belzig je zwei Infektionen. Ein Mensch ist in Werder (Havel) an oder mit der Infektion erlegen.

Drei Handwerker in Werder erkrankt

In Werder sind aktuell drei Handwerker nach Kontakt zu einem erkrankten und positiv getesteten Kollegen im Rahmen der Umgebungsuntersuchung positiv abgestrichen worden. Aufgrund bestehender Sprachbarrieren wird der Vorarbeiter als Sprachmittler genutzt. Bisher gab es noch keine Rückmeldungen zu den möglichen Symptomen. Die Handwerker sind im Sanierungsobjekt in Werder (Havel) in Zimmern untergebracht, die auch gemeinschaftlich Räume nutzen. Die Informationen zur Absonderung der betreffenden Handwerker wurden an die Arbeiter weiter gegeben.

Tagespflegestelle Diakonie (Beelitz)

In der Tagespflegestelle der Diakonie wurde ein Betreuter am 12. Februar symptomatisch und mit Abstrich am 15. Februar positiv getestet. Am heutigen Dienstag wurde eine zu betreuende Frau via Antigenschnelltest positiv getestet. Da diese Frau nicht in der eigenen Häuslichkeit versorgt werden kann, wurde in Zusammenarbeit mit dem Heim "Schwalbenberg" Werder für die Zeit ein Betreuungsplatz in der Kohorte des Heimes organisiert. Kurzfristig wird in der Tagespflegestelle über das Abstrichteam des Ernst von Bergmann Klinikums Bad Belzig eine Umgebungsuntersuchung durchgeführt. Eine Sequenzierung wird angestrebt.

Pflegedienst Harmony Beelitz

Heute Morgen wurde ein ambulant betreutes Ehepaar und zwei Mitarbeiterinnen des Pflegedienstes mittels Antigenschnelltest positiv getestet. Die Kontaktpersonen werden derzeit ermittelt.

Hoffbauer Gesamtschule

Da sich bei den Ermittlungen im Zusammenhang mit den beiden infizierten Schülern eine Verbindung zum MVZ Teltow mit mehreren positiven Fällen herstellen ließ, wurde eine Sequenzierung veranlasst, Ergebnisse stehen weiterhin aus. Ansonsten gab es keine neuen Fälle unter den festgestellten Kontaktpersonen.

Lavendelresidenz Teltow

Bei dem größeren Ausbruchscluster innerhalb eines Wohnbereichs mit sechs positiven Bewohnern im wurde der anschließende PCR-Test bei allen 21 Bewohnern des betroffenen Wohnbereichs durchgeführt. Von allen getesteten Bewohnern haben sich zwei durch ein positives Ergebnis bestätigt, alle relevanten Kontakte wurden ermittelt.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.