Zwei Mitarbeiter des DRK haben am gestrigen Mittwoch kurz nach 9.00 Uhr im neuen Sitzungssaal in Brück damit begonnen, Bürger kostenfrei auf Corona zu testen. Zur Anwendung kam dabei ein Speicheltest, der wesentlich problemloser durchzuführen ist, als der Nasen-/Rachenabstich.

Alle 44 Testungen mit negativem Ergebnis

Zu 9.00 Uhr hatte sich eine kleine Menschengruppe eingefunden, die vor der Tür auf Einlass wartete. Nach der Handdesinfektion wurde einzeln hereingebeten, die persönlichen Daten wurden erfasst. Am nächsten Tisch wurde das Gefäßchen ausgegeben, in welches gespuckt werden musste. Nach 15 Minuten Wartezeit gab es eine Bescheinigung vom DRK mit Stempel und Unterschrift über den negativen Test. Alle 44 Testungen waren negativ. Auch der Zulauf der Testwilligen war angenehm gleichmäßig über die vier Stunden verteilt.

Die kommenden Testungen im Amt Brück

Borkheide am 9. April von 9.00 bis 13.00 Uhr, Gemeindehaus, Am Kirchanger 3
Golzow am 13. April von 9.00 bis 12.00 Uhr, Bürgerhaus (Schulcampus), Straße der Freundschaft 17
Brück am 14. April von 9.00 bis 13.00 Uhr, Amtsverwaltung (neuer Sitzungssaal im Netto Komplex) Ernst-Thälmann-Straße 58
Es gibt keine Terminvergabe. Die Testungen sind kostenfrei, bitte eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung oder FFP2-Maske und einen Ausweis mitbringen. Nach dem Abstrich bekommen die Getesteten das Ergebnis nach einer Bearbeitungszeit von 15 Minuten ausgehändigt. Weitere Fragen können vor Ort besprochen werden.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.