Ergebnis des Schnelltestes: negativ. Der erste Mitarbeiter einer Kita hat sich gestern in Werder (Havel) auf das neuartige Corona-Virus testen lassen – und kann nun etwas ruhiger an seinen Arbeitsplatz und zu seiner Familie zurückkehren. Das Angebot der Stadtverwaltung für kostenlose Schnelltests besteht seit dieser Woche.

Schnelltest im Lindowschen Haus

Damit sollen Mitarbeiter der acht kommunalen Kita- und zwei Horteinrichtungen, aber auch der anderen Verwaltungsbereiche angesprochen werden. Die Spuck- oder Abstrichtests werden durch eine dafür geschulte Mitarbeiterin mit medizinischen Vorerfahrungen durchgeführt. Sie finden in einem dafür vorbereiteten Raum im Lindowschen Haus unter umfassenden Hygienemaßnahmen statt.

Christian Große begeistert von dem Angebot

Werders 1. Beigeordneter Christian Große: „Die besten Hygienebestimmungen stoßen in bestimmten Arbeitssituationen und besonders bei der Arbeit mit kleinen Kindern bisweilen an ihre Grenzen. Die Kolleginnen und Kollegen können mit einem Schnelltest etwas Sicherheit bekommen. Sie können über ihre Vorgesetzen einen kurzfristigen Termin für das Präventionsangebot vereinbaren. Das Angebot gilt ausdrücklich nicht für Mitarbeiter mit Erkältungs-Symptomen oder Corona-Verdacht. Sie sollten unverzüglich ihren Arzt kontaktieren und gegebenenfalls einen PCR-Test vereinbaren.“
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.