Der Brücker Oberschule wurde am heutigen Donnerstag vom Gesundheitsamt bestätigt, dass es unter den Schülern der Abschlussklassen einen weiteren Corona-Infektionsfall gibt. Das Gesundheitsamt hat angewiesen, dass sich zirka 20 Schüler sofort in häusliche Quarantäne begeben, sie erhalten ab jetzt Distanzunterricht. Die Eltern wurden direkt informiert. Lehrkräfte sind nicht von der Quarantänemaßnahme betroffen.
Die Schulleiterin Barbara Neupauer betont die gute Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt, welches auch die weiteren Entscheidungen treffen wird. Ab nächste Woche gehen die Jahrgangsstufen 7 bis 9 in den Wechselunterricht, während die Abschlussklassen weiterhin im Präsenzunterricht bleiben.

Auf Symptome achten

Das Gesundheitsamt bittet darum, dass Eltern und Kinder besonders auf COVID-Symptome achten und im Zweifelsfall den Hausarzt kontaktieren. Sollten innerhalb des engsten Familienkreises/Haushaltes ein Fall auftreten oder Kontakt mit Personen bestehen, die einen positiven Corona Befund erhalten haben, entscheiden die Personen bitte in Absprache mit dem Hausarzt, ob der Schüler - soweit bisher praktiziert - am Präsenzunterricht weiterhin teilnimmt oder ab diesem Zeitpunkt ins Homeschooling geht.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.