Der Lockdown geht weiter und die Möglichkeiten für Schüler, sich über Ausbildungsmöglichkeiten zu informieren, werden weiterhin „ausgebremst“. Das Betriebspraktikum ist das wichtigste Instrument zur Berufsorientierung für die angehenden Abschlussklassen. Warum komplett streichen, wenn es auch andere Möglichkeiten gibt, in bestimmte Berufsfelder hineinzuschnuppern? Umdenken ist gefragt!

IHK Potsdam bietet kostenloses Webinar am 16. Februar

Auch Betriebspraktika kann man online durchführen. Wie das geht, zeigt die IHK Potsdam in einem kostenlosen Webinar für Unternehmern: Am 16. Februar von 13.00 bis 14.00 Uhr werden Larissa Knuth, Koordinatorin des IHK-Projektes Schule/Wirtschaft zusammen mit Andrea Vock, Geschäftsführerin der UVA Kommunikation und Medien GmbH Potsdam, die eigene Erfahrungen beisteuert, Fragen zum digitalen Praktikum beantworten, wie: Was wird für ein digitales Format benötigt? Welche Inhalte und Aufgaben wären möglich? Welche Vorbereitungen müssen getroffen werden und wie aufwendig ist dies in der Realität?

Schülern einen Einblick ins Berufsleben geben

Ein virtuelles Format wird dem realen Alltagsleben im Beruf natürlich nicht gerecht, ist aber eine Chance, auch in diesem Jahr Schülern einen Einblick ins Berufsleben zu geben. Besonders geeignete Branchen und Tätigkeiten sind Unternehmen im IT-Bereich, Banken & Krankenversicherungen, Werbe- und Medienbranche beziehungsweise alle Branchen mit kaufmännischen Tätigkeitsfeldern. Anmeldung hier über die Webseite der IHK Potsdam.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.