Noch ist das Becken im Freizeit- und Erlebnisbad an der Martin-Luther-Straße in Bad Belzig leer. Aber nicht mehr lange. Denn für den 17. Mai hat die Stadt den Start in die Badesaison anvisiert. In den Ortsteilen Fredersdorf und Dippmannsdorf sollen die Freibäder zwei Wochen später, jeweils am 31. Mai eröffnet werden - unter Einhaltung von Hygiene- und Abstandsvorschriften natürlich.
Bedingt durch die Corona-Pandemie wird der sommerliche Badespaß damit - wie bereits im vergangenen Jahr - über ein Hygienekonzept geregelt. In der Arbeitsberatung des Ausschusses für Stadtentwicklung wurde dieser Tage darüber informiert.

Eintrittspreise noch unklar

Unangetastet bleiben soll, so die Stadtverordneten sich nicht noch anders entscheiden, auch die Regelung, dass in allen drei Freibädern für eine Badezeit pro Person ein Euro entrichtet werden muss.
Doch genau darüber wird in den kommenden zwei Wochen wohl noch einmal diskutiert werden. Während die Verwaltung an der im vergangenen Jahr getroffenen Eintrittspreis-Regelung festhalten möchte, regten Anne Baaske (SPD) und Jana Stephan (CDU) die Diskussion darüber an. Sie begründeten ihren Vorstoß mit Mehrkosten, die unter anderem durch anfallende Desinfektionsarbeiten entstehen.

Verwaltung und Stadtverordnete diskutieren

Die Verwaltung ihrerseits begründete ihren Vorschlag damit, dass durch das Hygienekonzept die Aufenthaltsdauer in den Bädern eingeschränkt ist und im Freizeit- und Erlebnisbad sämtliche Attraktionen - von der Rutsche bis zum Strömungskanal - nicht genutzt werden dürfen.
Bodo Sternberg (Wir vom Dorf) und Thomas Heuser (Bündnis 90/Die Grünen) sprachen sich hingegen dafür aus, den im vergangenen Jahr geänderten Eintrittspreis von einem Euro pro Schwimmzeit in der Badesaison 2021 beizubehalten. „Als Stadt haben wir die Verpflichtung, dass Leben in der Pandemie für die Einwohner leichter zu machen“, sagte Heuser - auch über ein Freibadbesuch.

Regelungen wie im Vorjahr

Wie in der Badesaison 2020 wird die Zahl der Badegäste beschränkt, abhängig von der Größe des jeweiligen Freibades und sind über den Tag verteilt drei Schwimmzeiten vorgesehen. Nach jeder Schwimmzeit müssen alle Badegäste das jeweilige Bad verlassen und wird dasselbe komplett desinfiziert.
In diesen Zusammenhang erklärte Bauamtsleiter Robert Wildgrube, dass die infolge eines Havarie-Falls entstandenen Pumpenschäden im Freizeit- und Erlebnisbad Bad Belzig wieder repariert sind.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.