Durch ein verändertes Kundenverhalten und die Corona-Krise reagiert die Commerzbank in Bad Belzig.
„Wir werden die Filiale, die coronabedingt seit Mitte März geschlossen ist, nicht wieder öffnen und zum 30. September mit der Filiale in Brandenburg zusammenlegen“, sagt Marktbereichsleiterin Anja Rogosch.

Bankberater in Brandenburg/Havel

„Die vertrauten Ansprechpartner bleiben unseren Kunden erhalten und sind bereits in Brandenburg persönlich sowie unter den bekannten Rufnummern und Mail-Adressen erreichbar. Wir freuen uns auch weiterhin darauf, unsere Kunden aus Bad Belzig hier zu beraten.“

Öffnungszeiten der Brandenburg/Havel-Filiale

Die Filiale in Brandenburg ist zu folgenden Zeiten geöffnet:  Montag von  9 bis 13 Uhr und 14 bis 16 Uhr, Dienstag und Donnerstag von  9 bis 13 Uhr und 14.30 bis 18 Uhr sowie Mittwoch und Freitag von  9 bis 14 Uhr.
Der SB-Bereich der Filiale Bad Belzig wird bis zum 30. September geöffnet bleiben. Neben Geldautomaten der Cash Group (Commerzbank, Deutsche Bank, Postbank und HypoVereinsbank) stellen Supermärkte wie Edeka, Rewe, Penny, Lidl, dm oder Shell-Tankstellen Bargeld zur Verfügung. Immer mehr Einzelhändler bieten zudem auch für kleinere Beträge bargeldloses Bezahlen an.  

Viele Bankgeschäfte digital

„Insgesamt nimmt die Nutzung digitaler Anwendungen auch in unserer Region weiter zu“, erläutert Rogosch. „Corona hat diesen Trend noch einmal verstärkt.“ Bei wichtigen Finanzthemen wie Vermögensanlage, Baufinanzierung oder Altersvorsorge seien Kunden aber durchaus bereit, auch eine etwas größere Entfernung in Kauf zu nehmen. Insgesamt stehen am Standort in Brandenburg 17 Mitarbeiter für die Kundenberatung zur Verfügung. „Wir möchten auch künftig flexibel und individuell für jedes  Anliegen die bestmögliche Lösung finden. Der Ort ändert sich, aber unser guter Service bleibt.“   (pm)