Werner Reister aus Baitz versucht der Corona-Krise zu trotzen. Der Künstler hat seine kleinen Kunstwerke katalogisiert und bietet sie sowohl online als auch in seinem Atelier an. An den verbliebenen Adventswochenenden öffnet er zwischen 13 und 16 Uhr seine Türen.

Kunst und Weihnachtsbäume

„Ich bitte, dabei die gesetzlichen Bedingungen einzuhalten“, sagt der Künstler und verweist gleichzeitig darauf, dass sein Nachbar „edle Weihnachtsbäume“ anbietet, die erst auf Kundenwunsch gefällt werden. Bei Reister gibt es unter anderen Broschen, Halsschmuck, Ringe und Armreife, dazu Bilder und Plastiken. Der 77-jährige Reister ist Goldschmied, hat als Meisterschüler die Hochschule der Künste in Berlin abgeschlossen und den „Kunstverein Hoher Fläming“ mitgegründet.  

Geöffnetes Atelier in Baitz

Das Atelier befindet sich in der Straße der Freundschaft 28 in Brück-Baitz. „Wir freuen uns über die Initiative von Werner Reister, denn sie bringt Menschen in die Zauche, die vielleicht nach der überwundenen Pandemie hierher wiederkehren und einfach die wunderbare Landschaft an der Plane und den Landschaftswiesen genießen. Liegt Baitz doch am Europaradweg R1.“ Geöffnet ist noch am 12. und 13. sowie am 19. und 20. Dezember.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.