Vor dem Hintergrund der sich zuspitzenden Infektionslage und bestätigten Infektionsfällen in der Amtsverwaltung Brück wird in Einvernehmen mit der Bürgermeisterin und Vorsitzenden der Gemeindevertretung Linthe, Sigrid Klink, die bereits öffentlich bekannt gemachte Gemeindevertretersitzung in Linthe am 10. November abgesagt. Ein Ersatztermin wird rechtzeitig bekannt gegeben. Inwiefern in den kommenden 14 Tagen überhaupt Gremiensitzungen durchgeführt werden können oder sollten, wird derzeit abgestimmt. Die Verwaltung des Amtes Brück kann bis auf weiteres nur noch wesentliche und dringend notwendige Vorgänge bearbeiten. Derzeit arbeitet die Amtsverwaltung Brück im sogenannten Notfallmodus.

Amtsverwaltung bleibt für den Bürgerverkehr bis zum 12. November geschlossen

Die Amtsverwaltung bleibt für den Bürgerverkehr als Vorsichtsmaßnahme bis Ende kommender Woche, also bis einschließlich Freitag, den 12. November 2021, geschlossen. Anliegen im Bürgerservice, die unaufschiebbar sind, können weiterhin und nach vorheriger Terminvereinbarung bearbeitet werden. Die Terminvereinbarung ist möglich unter (033844) 62 -334/ -337/ -338 (Bürgerservice) und 62335 (Standesamt & Friedhofsverwaltung). Da sich viele Mitarbeiter im Homeoffice und/oder in Quarantäne befinden, ist ein normales Arbeiten nur eingeschränkt möglich. Die Amtsverwaltung Brück bittet – insbesondere vor dem aktuellen Hintergrund – um Verständnis und Unterstützung.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.