In der Kita Planegeister wurde am 10. November ein SARS-CoV-2-Infektionsfall unter den Erzieherinnen bestätigt. In Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt und der Kitaleitung werden aktuell die Kontaktpersonen der Betroffenen ermittelt. Es handelt sich um eine Kitagruppe.

Alle Eltern wurde informiert

Die Eltern dieser betroffenen Gruppe wurden informiert und gebeten, ihre Kinder abzuholen. Alle Eltern der Kita Planegeister wurden in Form eines Elternbriefes informiert. Das Gesundheitsamt des Landkreises Potsdam-Mittelmark wird sich mit den betroffenen Eltern und Erziehern in Verbindung setzen und über weitere Quarantainemaßnahmen entscheiden.

Mobile Teststation wird favorisiert

Von Seiten des Amtes Brück wird angestrebt, sämtliche betroffene Kinder und Mitarbeitende zu testen, idealerweise mithilfe der mobilen Teststation, so wie zuletzt in der Oberschule Brück. Die Entscheidung zum weiteren Vorgehen trifft das Gesundheitsamt des Landkreises Potsdam-Mittelmark.

Erhöhte Aufmerksamkeit

Das Gesundheitsamt bittet darum, dass Eltern und Kinder besonders auf Covid-19-Symptome achten und im Zweifelsfall den Hausarzt kontaktieren. Sollten innerhalb des engsten Familienkreises/Haushaltes ein Fall auftreten oder Kontakt mit Personen bestehen, die einen positiven Covid-19 Befund erhalten haben, entscheiden die Betreffenden bitte in Absprache mit dem Hausarzt, ob der Schüler oder die Schülerin am Präsenzunterricht weiterhin teilnimmt oder ab diesem Zeitpunkt ins Homeschooling geht.

Amtsdirektor wendet sich an die Bürger

Amtsdirektor Marko Köhler dazu: Liebe Bürgerinnen und Bürger, bleiben Sie in jedem Fall wachsam und vorsichtig, verhalten Sie sich richtig! Bleiben Sie - wann immer es geht - in gebührendem Abstand zu anderen Mitmenschen. Schützen Sie sich und Ihre Lieben auch durch das Tragen der Mund-Nasenbedeckung. Halten Sie sich von größeren Menschenansammlungen – wann immer es angebracht ist - fern. Nur gemeinsam werden wir diese Krise überwinden! Es gibt kein ICH – sondern nur ein WIR! Bleiben Sie dran, bleiben Sie vorsichtig und vor allem: bleiben Sie gesund!“
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.