Das Gesundheitsamt bestätigte, dass es an der Brücker Oberschule unter den Schülern des 10. Jahrgangs einen SARS-CoV-2-Infektionsfall gibt.
Durch das Gesundheitsamt des Landkreises Potsdam-Mittelmark, welches ausschließlich Maßnahmen der Quarantäne in Abstimmung mit dem Schulträger und der Schulaufsicht aussprechen darf, werden weitere Maßnahmen erwartet, die ab Montag gelten werden.

10. Jahrgang hat Montag keinen Präsenzunterricht

Zunächst wurde angewiesen, dass der gesamte 10. Jahrgang am Montag dem Präsenzunterricht fernzubleiben hat. Schüler, die durch das Gesundheitsamt für die Quarantäne in Frage kommen, werden am Montag durch die Schulleitung persönlich darüber informiert.

Schulbetrieb findet in Oberschule Montag nicht statt

Zudem sind mehrere Lehrkräfte als Kontaktperson benannt, sodass der Schulbetrieb an der Oberschule Brück am Montag, 2. November 2020 nicht stattfinden kann. Das bedeutet, dass der Schulbetrieb an diesem Tag an der Oberschule Brück ausgesetzt wird.
Das Gesundheitsamt bittet darum, dass Eltern und Kinder besonders auf COVID-Symptome achten und im Zweifelsfall den Hausarzt kontaktieren. Sollten innerhalb des engsten Familienkreises/Haushaltes ein Fall auftreten oder Kontakt mit Personen bestehen, die einen positiven COVID-19 Befund erhalten haben, entscheiden Personen in Absprache mit dem Hausarzt, ob der Schüler oder die Schülerin am Präsenzunterricht weiterhin teilnimmt oder ab diesem Zeitpunkt ins Homeschooling geht.
Zu weiteren Entwicklungen und gegebenenfalls weiteren notwendigen Maßnahmen werden Eltern und Schüler am Montag durch die Oberschule informiert.

Amtsdirektor Marko Köhler

„Liebe Bürgerinnen und Bürger, bleiben Sie in jedem Fall wachsam und vorsichtig, verhalten Sie sich richtig! Die Corona-Krise ist eindeutig noch nicht Geschichte, tragen Sie bitte dazu bei, dass sich die Entwicklungen aus dem Frühjahr nicht wiederholen. Bleiben Sie - wann immer es geht - in gebührendem Abstand zu anderen Mitmenschen. Schützen Sie sich und Ihre Lieben auch durch das Tragen der Mund-Nasenbedeckung. Halten Sie sich von größeren Menschenansammlungen – wann immer es angebracht ist - fern. Nur gemeinsam werden wir diese Krise überwinden! Es gibt kein ICH – sondern nur ein WIR! Bleiben Sie dran, bleiben Sie vorsichtig und vor allem: bleiben Sie gesund!“, so Amtsdirektor Marko Köhler.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.