Als erste Anlaufstelle für verschiedenste persönliche, soziale und finanzielle Problemlagen bietet der Landkreis Potsdam-Mittelmark in den Regionalen Beratungszentren des Landkreises Hilfe und Unterstützung für alle Bürger an.

Auch während der Pandemie für Ratsuchende im Dienst

Die Allgemeine Soziale Beratung des Landkreises ist auch während der CoronaPandemie weiter für Ratsuchende da. Eine offene Sprechstunde ist zurzeit leider nicht möglich, da das Risiko für Ratsuchende und Beraterinnen, sich mit dem Corona-Virus zu infizieren, auch weiterhin so niedrig wie möglich gehalten werden soll.

Zuerst Telefonkontakt

Der Landkreis bittet Ratsuchende, zunächst telefonisch Kontakt zu den Beraterinnen aufzunehmen. Auch am Telefon lassen sich behördliche Schreiben oder Bescheide erklären, Anträge ausfüllen oder komplizierte Sachverhalte verständlich darstellen.
In dringenden Einzelfällen werden unter Beachtung vorgegebener Hygiene- und Abstandsregelungen auch persönliche Beratungen angeboten. Eine solche persönliche Beratung bedarf aber immer der vorherigen telefonischen Voranmeldung. Ohne vorherige Terminabsprache können keine persönlichen Beratungen durchgeführt werden.

Beratungszentrum im Fläming-Bahnhof

Die Beraterinnen stehen für eine telefonische Kontaktaufnahme zu den genannten Sprechstundenzeiten wie folgt zur Verfügung: Beratungszentrum Bad Belzig im Fläming-Bahnhof, Am Bahnhof 11, Telefon: 033841/449-510, Dienstag und Donnerstag von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.