Noch ein paar Tage, dann feiert Schlamau Geburtstag – den 660. Das ganze Dorf ist auf den Beinen, um letzte Vorbereitungen zu treffen. Eifrig gewuselt wird allerdings schon seit Jahresbeginn.
Vielen Durchreisenden sind die gelben Osterglocken im Frühjahr aufgefallen. Durch eine Förderung vom Landkreis wurden neue Bänke aufgestellt. An verschiedenen Plätzen ist zukünftig eine historische Freiluftausstellung zu sehen. Diese wird am kommenden Sonnabend, 11. September,  mit einer musikalischen Führung unter Leitung von Elke Zurek feierlich eröffnet.

Schlamauer Ansichten in einem Kalender

Auch der geplante Kalender ist rechtzeitig fertig geworden. Er zeigt wunderschöne Aufnahmen der Schlamauer Natur und kann von den Gästen erworben werden. Die Schlamauer Haushalte bekommen ihn als Dank für ihre Unterstützung geschenkt. Für die Fotos wurden ältere Einwohner befragt, warum die Landstriche bestimmte Bezeichnungen haben. Gemeinsam wurden dann die schönsten Fotos der Schlamauer Hobbyfotografen ausgewählt. „Es ist eine limitierte Auflage. Wir haben schon viele Nachfragen“, so Ortsvorsteherin Birgit Kaiser. Interessenten sollten also unbedingt zum Fest kommen.

Konzert in der Kirche, Filmvorführung und vieles mehr

Weiterhin gibt es viel zu erleben. Das Fest beginnt um 14.00 Uhr mit einem kleinen Konzert für Flöte und Geige in der Kirche. Der Nachmittag ist vollgepackt mit vielen Erlebnissen und Attraktionen. Besonders interessant wird die kleine Filmvorführung sein. Als vor zehn Jahren groß gefeiert wurde, überlegten die Schlamauer, dieses Ereignis festzuhalten. So drehten Walter Seidel und John Kaiser einen kleinen Film. In diesem ist auch das Theaterstück über die Schlamauer Geschichte enthalten, welches von Sabine Gramenz geschrieben wurde. Es dürfen sich also alle Schlamauer und Gäste auf einen fröhlichen Nachmittag freuen.