Herzliche Umarmungen, Glückwünsche und viele Gratulationen im Rahmen des Bad Belziger Neujahrsempfangs bleiben 2021 ein Wunschtraum. Bedingt durch die Coronavirus Pandemie kann derselbe in der gewohnten Art und Weise nicht stattfinden. „Wir bedauern diesen Umstand sehr, ist der Neujahrsempfang doch zu einem schönen Format geworden, um das vergangene Jahr zu reflektieren, Ehrungen vorzunehmen und Einblick in die Arbeit und das Leben aller Ortsteile und der Kernstadt zu bekommen“, sagt Kathleen Berger, die seit einigen Monaten für die Wirtschaftsförderung in der Stadt verantwortlich zeichnet.

Vergabe des Preises ins Frühjahr verlegt

In welcher Form der traditionelle Neujahrsempfang nachgeholt werden kann, ist nicht geklärt. Nur soviel steht bislang fest. Die jeweils zu Jahresbeginn mit dem geselligen Zusammenkommen in der SteinTherme verbundene Vergabe des Förderpreises der Stadt soll im Frühjahr stattfinden. In welchem Rahmen, bleibt abzuwarten. Bis dahin bleibt natürlich auch die Entscheidung der Jury geheim. Nur soviel darf verraten werden: Eingereicht wurden insgesamt 17 Vorschläge. „Wieder ein Höchstwert bei den Einreichungen“, so Kathleen Berger.

17 Vorschläge gingen in die Bewertung

Alle 17 Vorschläge für den Förderpreis der Stadt Bad Belzig gingen dann auch in die Bewertung. Kein einziger musste aus Form- oder Fristmängel aus dem Bewertungsprozedere herausgenommen werden. „Die ausschließliche Einreichung auf dem Formblatt scheint somit angenommen zu sein. Um auch Bürgern ohne einschlägige Technik die Einreichung zu ermöglichen, lagen die Formblätter erstmals auch in der Tourist-Information aus. Ein Vorschlag ist auch tatsächlich über diesen Weg eingereicht worden“, ergänzt die Wirtschaftsförderin.

Urs Bastian Kunz ist Förderpreisträger 2020

Die Vergabe des auf 2.000 Euro dotierten Förderpreises hätte im Januar 2021 zum zehnten Mal erfolgen sollen. 2010 aus der Taufe gehoben, ist damit das Ziel verbunden, Menschen, Vereine und Institutionen zu ehren, die sich für die Stadt verdient gemacht haben. Eine Jury unter Leitung von Bürgermeister Roland Leisegang (parteilos) entscheidet jeweils über die Nominierten und damit verbunden auch über die Höhe des Preisgeldes, das die drei Erstplatzierten erhalten.
In 2020 konnte sich Urs Bastian Kunz, der seit 2018 die kleine Chocolaterie auf der Burg Eisenhardt betreibt, über den Förderpreis der Stadt Bad Belzig freuen.