Nicht schlecht schaute ein 42-Jähriger, als morgens um 6.00 Uhr zwei Revierpolizisten an dessen Wohnungstür standen. Der Herr wurde mit gleich mehreren Haftbefehlen von der Staatsanwaltschaft Dessau – Roßlau zur Festnahme ausgeschrieben. Da hieß es Haft oder Geld. Der Betroffene wollte die noch offene 11-tägige Erzwingungshaft mit der Zahlung von knapp 3000 Euro abwenden und versuchte das Geld aufzubringen. Dieses gelang ihm jedoch nicht, sodass er festgenommen und in die JVA Brandenburg verbracht wurde.