Der stellvertretende Landrat und 1. Beigeordnete Christian Stein ehrte im Auftrag der Landesregierung drei verdiente Feuerwehrkameraden für besondere außerordentliche Leistungen und Einsätze.

Zu Ehrende in die Kreisverwaltung geladen

Stein bedauerte, dass dieser Akt nur im kleinen Rahmen und unter Ausschluss einer großen Öffentlichkeit stattfinden könne, aber die Corona-Pandemie fordert auch hier ihren Preis. Für Christian Stein kam nicht in Frage, die Auszeichnung nur per Post zuzustellen. Deshalb wurden die drei zu Ehrenden in den Sitzungssaal der Kreisverwaltung nach Bad Belzig geladen, um die hohe Auszeichnung – das Ehrenzeichen im Brandschutz des Landes Brandenburg am Bande in Gold und Silber- in Empfang zu nehmen. Silber am Bande nahmen Christian Pude Christian von der FF Ruhlsdorf und auch Lars Hagen von der FF Bardenitz entgegen. Die höchste Ehrung, Gold am Bande, wurde Harri Grams von der FF Tremsdorf überreicht.

Kreisbrandmeister an Ehrung teilgenommen

Unter Teilnahme des Kreisbrandmeisters Jens Heinze und der zuständigen Orts- oder Amtsbrandmeister wurde die Auszeichnungen mit einem Blumenstrauß übergeben. Auch der Treuenbrietzener  Bürgermeisters Michael Knape hatte es sich nicht nehmen lassen, seinem Feuerwehrmann Lars Hagen persönlich zu gratulieren.