Beim Anfeuern einer Holzofenheizung in einer 7x10 Meter großen Scheune kam es am Montagvormittag zu einer Fehlbedienung der Heizungsanlage. Nachdem der Eigentümer kurz darauf noch in der Scheune arbeitete verließ er das Nebengelass und bemerkte erst durch später austretenden Qualm von dem Missgeschick.

Feuerwehr löschte den Brand

In weiterer Folge brannte die alte Holzofenheizung ab und beschädigte dabei Scheunenwände durch Verrußung. Einsatzkräfte der Feuerwehr löschten den Brand, so dass es sich das Feuer nicht weiter ausbreiten konnte. Personen oder Wohngebäude waren nicht gefährdet.