Michael Stübgen, Minister des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg, übergab kürzlich an den Kreisjugendwart Axel Thiemann einen Scheck in Höhe von 11.573,83 Euro im Feuerwehrtechnischen Zentrum in Beelitz-Heilstätten.
Weiterhin waren der Vorstand des Kreisfeuerwehrverbandes, der stellvertretende Kreisbrandmeister Andy Laube, die Leiterin des Fachbereiches Sicherheit, Ordnung und Verkehr Debra Reußner sowie Mitglieder der Jugendfeuerwehr des Amtes Ziesar anwesend.

Lottomittel für die Komplettierung der Ausstattung der Jugendfeuerwehren

Die Förderung aus Lottomitteln wird für die Komplettierung der materiellen Ausstattung der Jugendfeuerwehren verwendet. Unter anderem sollen Feldbetten für verschiedene Ereignisse, wie das Zeltlager, angeschafft werden.
Synergieeffekte der Nutzung gibt es dabei im Bereich der überörtlichen Gefahrenabwehr, denn beispielsweise könnten die Feldbetten dann auch bei mehrtägigen Einsätzen wie kürzlich im Rheinland verwendet werden.

Mittel im Bereich der Gefahrenabwehr werden auch zukünftig zur Verfügung stehen

Im Anschluss fand Minister Stübgen noch Zeit für ein Gespräch. Der Minister betonte, dass trotz sparsamer Haushaltsführung, die Mittel im Bereich der Gefahrenabwehr auch zukünftig in dieser Höhe zur Verfügung stehen sollen.
Er unterstrich, dass auf diesem Wege dem Ehrenamt der notwendige Respekt entgegen gebracht werden müsse. In diesem Sinne dankte er allen für den unermüdlichen Einsatz. Der Jugendarbeit und der Gewinnung des Nachwuchses für die Freiwilligen Feuerwehren wünschte er weiterhin viel Erfolg, Energie und natürlich auch Freude und Spaß.