Mitarbeiter und Beschäftigte von Fliedners Werkstätten in Bad Belzig stellten vor Ostern einen einzigartigen Altar fertig. Er besteht aus heimischem Holz und wurde mit Bienenwachs behandelt. Das Kreuz ist umrahmt aus dem selbigem Holz und buntem, verbleiten Glas (Tiffany). Hinter dem Glas befinden sich Lichter, die sich mit einer Fernbedienung an- und ausschalten lassen.

Eine echte Teamarbeit zwischen allen Beteiligten

Die Mitarbeiter des Holzbereiches in der Seedoche 9 haben den Altar gefertigt, das Tiffany wurde im Dienstleistungszentrum (DLZ) in der Brücker Straße gefertigt. Johannes Lein, ehemaliger Sozialer Fachdienst Arbeit, hat die Idee eingebracht. Er war selbst Prädikant und hatte bemerkt, dass bei Fliedners zwar regelmäßig Andachten gefeiert werden, es dafür aber bislang keinen designierten Platz gab. Sebastian Steinke-Hennig, Johannes Leins Nachfolger, griff die Idee auf und koordinierte die Arbeiten zwischen dem Holzbereich und dem Dienstleistungszentrum. Marion Wiesner, Mitarbeiterin im Berufsbildungsbereich im DLZ sagt: „Es war echte Teamarbeit!“