„Wir können im kommenden Jahr mit unserem Schwimmtraining für Kinder starten“, sagt Matthias Grund, der Vorsitzende des Fördervereins Paul-Temming-Badeanstalt Niemegk 1929.

Spende der MBS

Nachdem im Vorfeld bereits private Sponsoren die Verwirklichung dieses Ziels unterstützten, konnte der Verein jetzt eine Spende der Mittelbrandenburgischen Sparkasse (MBS) in Empfang nehmen. Matthias Grund erklärt, dass mit der Förderung die für den Betrieb des Schwimmtrainings erforderlichen Geräte und Utensilien angeschafft werden können und dann das in der Region einmalige Angebot starten kann.

Übergabe im kleinen Kreis

Anders als sonst erfolgte jedoch die Übergabe der Spende durch die MBS. War es in der Vergangenheit üblich, dass Fördergelder in großem Rahmen übergeben werden, erfolgten sie infolge der Einschränkungen durch die Corona Pandemie jetzt im kleinen Kreis - jeweils vor Ort bei den Antragstellern, die mit einem Spendenscheck bedacht wurden.
Für den Niemegker Förderverein bedeutete dies, dass die Spende dort übergeben wurde, wo sie investiert wird - am Beckenrand des Freibades, wo mit Beginn des kommenden Jahres das Schwimmtraining für Kinder anlaufen wird.

Nachwuchsarbeit in Niemegk großen Stellenwert

Auch der Nachwuchsarbeit kommt in diesem Rahmen ein großer Stellenwert zu. Matthias Grund berichtete in diesem Zusammenhang, dass nicht nur rund 30 Kinder in der Freibadsaison 2020 im Niemegker Bad die Seepferdchenprüfung und weitere die Seeräuber Schwimmprüfung erfolgreich ablegten; sondern dass auch drei junge Frauen - Ivonne Kracht, Dorothea Müller und Marlene Grund - erfolgreich den praktischen Teil der Rettungsschwimmer Ausbildung absolvierten.

Nächste Generation schon am Beckenrand

„Das ist unsere nächste Generation der Rettungsschwimmer“, so der Vereinsvorsitzende stolz. Und auch die übernächste Rettungsschwimmergeneration steht, so Matthias Grund, mit Marlene und Charlotte Thiele schon bereit und freute sich - natürlich am Beckenrand des Niemegker Freibades - über die Spende der MBS.
Die Seepferdchenprüfung meisterten sie mit vier bzw. fünf Jahren. Als sie in die eingeschult wurden, hatten die Mädchen bereits das Schwimmabzeichen in Bronze in der Tasche. In diesem Sommer nahmen die siebenjährigen Zwillinge erstmals an einem Wettkampf im Schwimmsport teil - mit Medaillenerfolg! Wenn das Schwimmtraining im Niemegker Freibad startet, wollen sie dabei sein und weiter trainieren - und dabei auch Papa Mario anfeuern, der zu den fünf Vereinsmitgliedern gehört, die sich aktuell zum Rettungsschwimmer ausbilden lassen.

Symbiose von Badförderverein und Niemegker Sportverein

„Dass Kinder schwimmen lernen, ist so wichtig“, fasst der Vereinsvorsitzende Matthias Grund zusammen und freut sich auf den Start des neuen Angebots, dass auch für eine perfekte Symbiose von Badförderverein und Niemegker Sportverein steht.