Die Gemeinde Wiesenburg hat sich 2021 viel vorgenommen. Rund um das Schloss und den Park werden etwa eine Million  Euro investiert.
Der Vorschlossbereich und die Parkeingänge werden barrierefrei gestaltet, so dass niemand mehr über das Holperpflaster laufen muss. Eine Erleichterung für Menschen mit Behinderung und Senioren. Auch wenn es im Park vorerst so bleiben wird, wie es ist.

Stufen zum Hauptteich bleiben vorerst

Die Stufen zum Hauptteich bleiben, aber Marco Beckendorf hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass es auch dort eine gemeinsame Lösung mit dem Denkmalschutz geben wird. Für die Touristen wird im Rathaus eine Touristinformation eingerichtet, was einige Umbaumaßnahmen erforderlich macht. Auch am Teehäuschen ist so einiges geplant. Zum einen wird es an die Heizanlage angeschlossen. Weiterhin wird es von der Rückseite her einen barrierefreien Eingang geben, die Stufen an der Vorderseite bleiben erhalten. Ebenfalls auf der Rückseite ist eine Terrasse mit zusätzlichen Sitzplätzen geplant, von wo aus die Gäste dann einen direkten Blick in den Park haben.