Die „Rote Villa“ ist eingerüstet. Die meisten Gewerke für die Sanierung sind bereits vergeben, teilt Bürgermeister Marco Beckendorf mit. Insgesamt werden dort 1,1 Millionen Euro investiert, 750.000 davon sind Fördermittel.
Wenn alles wie geplant läuft, sollen die Arbeiten bis Ende September abgeschlossen sein. Dann wird dort eine Egotherapie einziehen. Im Obergeschoss bekommt die LAG Fläming-Havel ihr neues Domizil.

Radweg von Medewitz nach Medewitzerhütten

Weitere Investitionen werden im Straßen- und Radwegebau getätigt. In Kürze begibt sich die Gemeinde auf die Suche nach einem Büro, welches die Planung für den Radweg von Medewitz nach Medewitzerhütten übernimmt. Die dortigen Bürger und Ortsvertreter haben bereits einen Plan für dessen Verlauf vorgelegt. Er soll am Friedhof vorbei zum Schulsteig führen.

Sanierung der Ortsdurchfahrt Reetzerhütten und weiterführender Ausbau der B 246

Angekündigt sind für dieses Jahr auch die Sanierung der Ortsdurchfahrt Reetzerhütten und der weiterführende Ausbau der B 246 bis Reetz, einschließlich Radweg. Das liegt in der Hand des Landesstraßenbetriebes, welcher auch für die Ausschreibung zuständig ist. „Bisher sind noch keine Ergebnisse bekannt“, so Beckendorf. Die Einwohner, besonders die Reetzer, wird es freuen, wenn endlich die letzte Lücke geschlossen wird und alle ungefährdet mit dem Rad nach Wiesenburg kommen.