Zum 1. Mai wird Carsten Köhler als zweiter Geschäftsführer die Leitung der Klinik Ernst von Bergmann Bad Belzig verstärken. Damit setzt die Klinikgruppe Ernst von Bergmann die Empfehlungen des Public Corporate Governance Kodex der Landeshauptstadt Potsdam wieder vollständig um, in allen Gesellschaften eine Doppelgeschäftsführung zu etablieren.

Katrin Eberhardt und Carsten Köhler übernehmen gemeinsam die Geschäftsführerfunktion

Neben Katrin Eberhardt wird Carsten Köhler die Geschäftsführerfunktion ausüben und operativ an zwei Tagen in der Woche vor Ort sein. Gemeinsam mit Katrin Eberhardt und der Klinikleitung (Dr. Simone Rosseau, Ärztliche Direktorin und Jana Humberdros, Pflegedirektorin) ist es sein vornehmliches Anliegen, den Klinikstandort Bad Belzig weiter zu stabilisieren und zukunftsfähig auszubauen. „Wir freuen uns mit Carsten Köhler einen langjährig erfahrenen Gesundheitsmanager aus der Reihe der Klinikgruppe Ernst von Bergmann gewonnen zu haben, der seine Kompetenz neben Potsdam nun auch in der Klinik Bad Belzig einbringen wird,“ so Hans-Ulrich Schmidt, Sprecher der Geschäftsführung am Klinikum Ernst von Bergmann Potsdam. „Synergien zwischen den Standorten und den medizinischen Dienstleistungsgesellschaften können zum Wohle der Patientenversorgung noch enger genutzt werden.“

Vita des neuen Geschäftsführers Carsten Köhler

Der gebürtige Berliner, Carsten Köhler, ist seit 2017 als Geschäftsführer der Diagnostik Ernst von Bergmann in Potsdam tätig. Er studierte von 2005 bis 2010 an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald Gesundheitsmanagement sowie Gesundheitsökonomie und arbeitete am dortigen Lehrstuhl als studentischer Mitarbeiter. Von 2011 bis 2017 war er als Administrativer Koordinator am Deutschen Krebsforschungszentrum am Standort Berlin beschäftigt. In dieser Funktion verantwortete er die Bereiche Budgetplanung und -verwaltung, Finanzcontrolling und Berichtswesen sowie das Beschaffungswesen und leitete ein Team von mehr als 50 internationalen Mitarbeitenden.