Die Corona-Pandemie hat in diesem Jahr weiter Auswirkungen auf den Freizeitsport. Die Handball-Spielsaison 2020/21 wurde Ende Oktober 2020 erst einmal eingestellt. Zu diesem Zeitpunkt war die weibliche Jugend C des MBSV Belzig nach zwei fulminanten Siegen (HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst 31:11, MTV Wünsdorf 1910 29:8) die führende Mannschaft in der Kreisliga. Nach dem dritten Platz in der vergangenen Spielsaison ließ dieser Zwischenstand auf eine weitere Verbesserung im Endklassement hoffen.

Fehlende Einnahmen

Seit einigen Jahren ist es eine schöne Tradition, dass die Eltern der Mädchenmannschaft den jungen Handballerinnen zu Weihnachten ein kleines Geschenk überreichen. Das sollte auch 2020 wieder so sein. Allerdings fehlte das Geld aus den Cateringeinnahmen der Heimspiele. Es war eine einfache Rechnung: keine Heimspiele, kein Catering, keine Einnahmen und damit auch kein Geschenk für die jungen Spielerinnen. Doch das wollten die Eltern nicht zulassen. Es wurde nach Sponsoren gesucht.

Übergabe unter Auflagen

Die Geschenkidee stand schnell fest: Die Eltern wollten die Mädchen mit einem personalisierten Hoodie, auf dem der eigene Name steht, überraschen. Von dieser Idee ließen sich die Sponsoren ,die Fläminger Putzperlen wie auch die VR-Bank Fläming e.G., ebenfalls überzeugen. Katja und Torsten Garpow aus Brück organisierten die Bestellung über Sport Heinrich in Rathenow. Die Übergabe der Geschenke durfte jedoch aufgrund der Corona-Kontaktbeschränkungen nicht bei einem feierlichen Beisammensein stattfinden. Aus diesem Grund wurde eine schnelle konspirative Weitergabe der Präsente auf einem Parkplatz organisiert, selbstverständlich unter der Wahrung der Corona-Auflagen. Die Eltern und Spielerinnen bedankten sich bei den Sponsoren, die Fläminger Putzperlen und VR-Bank, für die Realisierung dieser Weihnachtsüberraschung.