Die Impfstelle in der Klinik Ernst von Bergmann Bad Belzig, die im Auftrag des Landkreises Potsdam-Mittelmark arbeitet, wird am Sonnabend, 29. Mai, eine zusätzliche Impfaktion durchführen. Dabei wird das Impfteam den Impfstoff des Herstellers Johnson & Johnson einsetzen.

Impfstoff Johnson & Johnson verlangt keine Zweitimpfung

Interessierte Bürger, die 60 Jahre und älter sind, können über das bewährte Terminportal einen Termin in der Zeit von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr buchen. „Gerade vor dem Hintergrund der Lockerungen für Außengastronomie, Kultur und Sport ist dieses Impfangebot am Wochenende sicher sehr attraktiv. Der Impfstoff Johnson & Johnson verlangt keine Zweitimpfung. Vollständiger Impfschutz besteht bereits zwei Wochen nach der Impfung“, freut sich Dr. Ghods, Chefarzt der Plastischen, Ästhetischen und Rekonstruktiven Chirurgie, der die Impfstelle in Bad Belzig verantwortet.

400 Impfungen an einem Tag möglich

Etwa 400 Impfungen können an diesem Tag vergeben werden. Für einen reibungslosen Ablauf des Tages, bittet das Impfteam darum, alle notwendigen Unterlagen bereits ausgefüllt zum Termin mitzubringen.
„Trotz Lieferengpässen konnten in den drei Impfstellen des Landkreises in Lehnin, Treuenbrietzen und Bad Belzig bisher 7.000 Bürger ihre Impfungen erhalten. Ein Drittel von ihnen ist inzwischen vollständig geimpft“ blickt Ralf Schwarzer, Impfkoordinator des Landkreises, auf die Zwischenbilanz.