Die Schüler machten sich auf den Weg in die Kirche und bekamen dort von Benjamin Stahmer einen kurzen Vortrag zum jüdischen Leben, der teilweise mit vielen Gegenfragen und einem guten Gespräch abgerundet wurde. Die interessierten Schüler bekamen anschließend einen Fragebogen, mit dem sie sich durch die Ausstellung arbeiteten. Sie entdeckten viel Neues. Für einen fertig ausgefüllten Fragebogen gab es anschließend auch noch eine kleine Belohnung.Nach einer kurzen Besprechung machten sich nun wieder alle auf den Weg zurück zur Grundschule Brück. Während des Rückweges entwickelten sich noch gute Gespräche und vielen Schülern wurde bewusst, wie aktuell das Thema Fremdenhass früher war und auch heute noch ist.