Präsenz-Gottesdienste in den Kirchen finden derzeit nicht statt. „Wir haben aber im Mitarbeiterkreis beschlossen, dass wir ab kommenden Freitag eine Form von Offener Kirche anbieten werden“, informiert Brücks Pfarrassistent Sven Neumann.

Verweilen, Innehalten, Meditieren

Unter dem Projektnamen „SILENCE-Stille werden vor Gott“ werden die Bewohner zum Verweilen, zum Innehalten, zum Meditieren geladen. „Oder einfach nur, um in dieser hektischen, außergewöhnlichen Zeit ein kurzes persönliches Gebet zu sprechen oder eine Kerze anzuzünden“, so Sven Neumann. Es wird keine Gottesdienstform geben, auch keine Predigt. Es wird aber die Möglichkeit geben, sich einen ermutigenden Bibelvers mitzunehmen, der den Menschen Zuspruch geben soll.

St. Lambertus Kirche öffnet am 15. Januar

 Das Projekt startet am kommenden Freitag, 15. Januar, in der St. Lambertus Kirchengemeinde, Straße des Friedens 35. Die Kirche wird von 15 bis 16 Uhr geöffnet sein. Ab der folgenden Woche wird das Gotteshaus immer montags - also beginnend mit dem 18. Januar - und freitags zwischen 15 und 16 Uhr geöffnet sein.
Es gilt selbstverständlich die Maskenpflicht, gültige Abstandsregelungen werden vorausgesetzt.