Die stolze zweifache Mutter, deren Töchter mit einem Gedicht und einem Lied die Bühne eroberten, tritt somit in die Fußstapfen von Simone Ebeling, die nicht wehmütig, sondern voller Dankbarkeit auf die vergangenen Monate zurück blickte.
Ihr wertvolle Tracht wurde durch die Schärpe, angelegt durch Kerstin Gurske, Vizelandrätin des Landkreises Teltow-Fläming und die Krone, ins Haar gesetzte durch den mittelmärkischen Landrat Wolfgang Blasig, aufgewertet. Andrea Wesnick blickt aufgeregt in das kommende Jahr, fühlte sich nach eigener Aussage seit der Wahl „in der Warteschleife“.
Da die Krönung in die Feierlichkeiten zum 112. Deutschen Wandertag gelegt wurden, weilten viele Wanderer, auch der Präsident des Deutschen Wanderverbandes, Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß, bei. Bevor der traditionelle Annmarientanz, dem sich niemand entziehen kann und darf, begann, wurden zwei engagierte Frauen zu Ehrenmitgliedern des Bundes der Flämingköniginnen ernannt. Zum einen Johanna Lüdicke, die Queen Mum der Gekrönten, zum anderen Marlies Koppehele, die eigenhändig die Kronen einer jeden Königin anfertigt.