Ein ganzes Wochenende der Kultur gewidmet! Am kommenden Sonnabend, 24. Oktober, wird zum Aktionstag „Feuer und Flamme für unsere Museen“ und an Sonnabend und Sonntag zu den „Tagen des offenen Ateliers“ geladen.

„Feuer und Flamme für unsere Museen“         

Am Sonnabend, 24. Oktober, erhalten Interessierte die Gelegenheit, mit vielen anderen interessierten Museumsfreunden einen Tag lang durch die Museen in Fläming und Havelland zu wandeln.  Seit „Feuer und Flamme für unsere Museen“  2005 zum ersten Mal an den Start ging, wurde der Aktionstag zu einem besonderen generationenübergreifenden Kulturevent in der Region. Mit verlängerten Öffnungszeiten bis 20.00 Uhr und zusätzlichen kulturellen und kulinarischen Angeboten freuen sich die Akteure auf viele Besucher.

55 Museen aus Potsdam-Mittelmark

Nun ist im Jahr 2020 vieles anders. Die Corona-Epidemie hat die Kultur- und Kunstszene ziemlich schwer getroffen. Über Wochen fanden keine Veranstaltungen statt, hatten Kultureinrichtungen geschlossen. Viele dieser Einrichtungen und Künstler stehen am Rande ihrer Existenz. Umso erfreulicher ist es, dass 55 Museen in Potsdam-Mittelmark, Teltow Fläming, Brandenburg an der Havel, Havelland und Oberhavel wieder dazu einladen, einen Blick über den Tellerrand zu wagen und damit Neues und Unbekanntes zu entdecken.

Feuerschalen, Fackeln und Kerzen

Der Abend wird nicht in einem gewöhnlichen Museumsbesuch enden, sondern einiges darüber hinaus bereithalten. Das Einzigartige und Schöne ist das besondere Ambiente, das in den Abendstunden in den ehrwürdigen Museumsräumen und Gebäuden herrscht. Traditionell werden in den Abendstunden Feuerschalen, Fackeln und Kerzen angezündet.
Am Aktionstag gibt es wieder zusätzliche Programme, die aufgrund des „Coronajahres“ und der damit verbundenen aktuellen Verordnungen zu Abstands- und Hygienemaßnahmen nicht so umfangreich ausfallen, wie aus den Jahren zuvor gewohnt. Dennoch wird es einige Überraschungen geben. Dazu zählen beispielsweise Dauer- und Sonderausstellungen, spezielle Veranstaltungen wie Konzerte, Lesungen oder  Mitmachaktionen oder eigens für den Aktionstag kreierte Führungen. Auch für Kinder gibt es viel zu erleben. Und das Beste: Der Eintritt zu allen Häusern ist frei!
Das Programm ist nachzulesen unter: https://www.potsdam-mittelmark.de/de/freizeit-tourismus/feuer-und-flamme-fuer-unsere-museen/

„Tage des offenen Ateliers“

Die Bildenden Künstler aus Potsdam-Mittelmark laden bereits zum 22. Mal zu den „Tagen des offenen Ateliers“ ein. Nachdem im Frühling die Türen geschlossen bleiben mussten, öffnen mit fünf Monaten Verspätung die Künstler ihre Türen und laden interessierte Besucher herzlich dazu ein, einen Blick in ihre Ateliers zu werfen.

Blick über den Landkreis hinaus

Nicht nur in Potsdam-Mittelmark, sondern auch in den 13 anderen Landkreisen im Land Brandenburg sowie in den Städten Potsdam und Cottbus kann das interessierte Publikum einen Einblick in das Schaffen und den Alltag bildender Künstler nehmen. Am Sonnabend und am Sonntag können die Besucher die Gelegenheit ergreifen, Künstler bei der Arbeit zu beobachten. Einige Aktionen und Attraktionen bieten den Rahmen. Darüber hinaus bietet sich die Möglichkeit, mit den Akteuren ins Gespräch zu kommen, Arbeiten zu erwerben und sich auch selbst künstlerisch zu erproben. Wer sich an diesem Wochenende bereits entscheidet, das eine oder andere Weihnachtsgeschenk mitzunehmen, hilft damit auch der Berufsgruppe der bildenden Künstler, die wie viele andere im „Coronajahr hart getroffen wurden.

54 Ateliers und über 100 Künstler nehmen teil

In Potsdam-Mittelmark nehmen 54 Ateliers und über 100 Künstler am Aktionstag teil. Zum Teil präsentieren sich Künstler auch zusammen an einem Standort. Neben der Bildenden Kunst in ihren unterschiedlichsten Facetten gibt es in den Ateliers auch musikalische, literarische und kulinarische Angebote.