Kurtaxe sollen künftig auch Urlauber zahlen, die in Bad Belzigs Ortsteilen nächtigen. Die entsprechende Änderung der seit 2012 unangetasteten Beitragssatzung über die Erhebung eines Kurbeitrages im Thermalsoleheilbad Bad Belzig wurde am Montag durch die Mitglieder des städtischen Hauptausschusses bei einer Enthaltung mehrheitlich empfohlen.

Stadtverordnetenversammlung am 14. Dezember

Folgen die Stadtverordneten in ihrer nächsten Sitzung am 14. Dezember der Empfehlung, müssen ab 1. Januar 2021 Inhaber von Ferienwohnungen und Hotels in den 14 Dörfern von ihren Gästen Kurtaxe für die Beherbergung erheben.
Rahmenbedingung dafür wird die Änderung der bestehenden Satzung. Sie wird dahingehend ergänzt, dass der Kurbeitrag auch in den "Gemarkungen der Ortsteile von Bad Belzig" erhoben wird.

Höhe des Kurbeitrages bleibt

Die Höhe des Kurbeitrages indes bleibt - anders als 2017 als er erhöht und zusätzlich auf die Ortsteile ausgedehnt werden sollte - unangetastet. Damit muss weiterhin jeder Erwachsene Kurgast 1,50 Euro pro Tag zahlen sowie Kinder im Alter von 6 bis 18 Jahren 75 Cent und Kurklinikpatienten 1 Euro täglich. Kinder von 0 bis 6 Jahren werden nicht herangezogen.

Kurortrelevante Einrichtungen und Veranstaltungen profitieren

Erhoben wird die Kurtaxe zur Deckung des Aufwandes für die Herstellung, Anschaffung, Erweiterung, Erneuerung und Unterhaltung der kurortrelevanten Einrichtungen der Stadt sowie für die Durchführung von Veranstaltungen.
Kämmerin Birgit Bein begründete das Vorhaben mit den in den Ortsteilen vorhandenen Übernachtungsangeboten in Fremdenzimmern und Hotels wie dem "Paulinenhof" in Kuhlowitz und dem "Coconat" in Klein Glien. Wer dort logiert und sich erholt zahlt bisher keinen Kurbeitrag - nutzt zumeist aber auch "kurortrelevanten Einrichtungen" in Bad Belzig, wie beispielsweise die SteinTherme.

Im Gegenzug kleine Rabatte

Auf eine Erhöhung des Kurbeitrages will die Stadt indes verzichten, weil die Ermäßigungen die die Kurkarte den Gästen wiederum gewährt, sich im Rahmen halten und überschaubar sind. Sie umfassen kleine Rabatte beim Eintritt in der SteinTherme, im Freizeit- und Erlebnisbad, im Museum, an der sonntäglich stattfindenden Stadt- und Burgführung sowie  die kostenlose Nutzung der Bibliothek.

Kurtaxe in Bad Belzig seit 1996

Erhoben wird die Kurtaxe in der Stadt bereits seit 1996. Seitdem sind Hoteliers und Besitzer von Pensionen und ähnlichen Einrichtungen dazu verpflichtet, die entsprechende  Gebühr einzunehmen und an die Stadt abzuführen. Egal ob die Kureinrichtungen von den Übernachtungsgästen genutzt werden oder nicht. Das gleiche gilt auch für Grundeigentümer, die ihrerseits Plätze zur Aufstellung von Zelten, Wohnwagen oder dergleichen zur Verfügung stellen.