Er lebt, der Traum vom Busfahren: Ein gutes Dutzend Interessierter folgten der Einladung der regiobus Potsdam-Mittelmark GmbH auf dem Betriebshof in Werder (Havel) mehr zum Beruf des Busfahrers und zu den Einstiegsmöglichkeiten im Unternehmen zu erfahren.

Corinna Nothe aus Ziesar möchte Busfahrerin werden

Eine von ihnen: Corinna Nothe. Die Ziesarerin startete ihr Berufsleben mit schweren Maschinen, fuhr Lkw und Kran. Mit der Wende und familiären Veränderungen wechselte der Arbeitsplatz. Die Leidenschaft aber blieb. „Jetzt ist es Zeit, mal dein Ding zu machen“, sagt sie sich nun und nahm auf dem Fahrersitz des Busses Platz. „So habe ich angefangen, so will ich weitermachen“, ist sie sich nach diesem Probetag sicher. Daneben schätzt sie die Sicherheit eines großen Unternehmens – sie will ankommen und auch bleiben, wenn es mit dem Quereinstieg klappt.

Der Kennenlerntag bei regiobus Potsdam-Mittelmark bringt Unternehmen und Interessierte zusammen

Auch die jüngere Generation schwärmt für regiobus. Der Potsdamer Ben Konietzka ist schon das zweite Mal bei einem Kennenlerntag mit dabei. Die Bewerbungsunterlagen hat er gleich mitgebracht.„Seit ich das erste Mal in einen Bus stieg, will ich nichts anderes mehr“, erzählt der 16-Jährige. Bei regiobus habe er immer gleich einen Ansprechpartner erreicht, der PKW-Führerschein wird innerhalb der Ausbildung vom Unternehmen finanziert und einige regiobus-Linien kenne er schon vom Omnibussimulator, einem unter Busfans sehr beliebten Computerspiel. Da fiel die Entscheidung leicht, sich hier zu bewerben.

regiobus-Geschäftsführer Martin Grießner betont den Bedarf an Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

Der Geschäftsführer der regiobus Martin Grießner führte bereits bei der Begrüßung aus, wie sich das Unternehmen für die Zukunft ausrichtet: Neben moderner Technik und der Investition in neue Betriebshöfe ist natürlich auch der Bedarf an Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern weiterhin groß. Die beste Zeit also, sich als Auszubildende/r oder Quereinsteiger/in seinen Traum zu erfüllen. Strahlende Gesichter beim Busfahren, bei der Betriebsführung, beim Plausch mit erfahrenen regiobus-Mitarbeitern. Alles in allem ein gelungener Tag für regiobus und ihre Gäste.