Nach einem Unfall auf der Autobahn A9 bei Klein Marzehns (Landkreis Potsdam-Mittelmark) am Samstagmorgen ist die Fahrbahn Richtung Potsdam mehrere Stunden lang gesperrt gewesen. Das sagte eine Sprecherin des Lagedienstes des Brandenburger Polizeipräsidiums.
Zunächst war kurz vor 6.00 Uhr ein Gefahrgutlaster, der Benzinkanister und -fässer geladen hatte, aus zunächst unbekannter Ursache in den Graben gerutscht. Flüssigkeiten liefen nicht aus. Ein heranfahrender Lkw-Fahrer bemerkte dann zu spät das bereits angerückte Feuerwehrfahrzeug. Er prallte mit dem Laster dagegen und kippte es um. Sein Fahrzeug stand dann quer auf der Fahrbahn.
Alle drei Fahrzeuge mussten daraufhin geborgen werden. Gegen 15 Uhr war die Autobahn nach den Aufräumarbeiten wieder frei. Den Angaben zufolge wurden die beiden Lkw-Fahrer leicht verletzt.