Nichts war in diesem Jahr nach außen gedrungen. Selbst die diesjährigen Preisträger schienen vollkommen überrascht zu sein. Der Preis ging an die, die sonst immer andere Künstler und kulturelle Veranstaltungen in die Öffentlichkeit bringen. Geehrt wurden Lutz Behnke und Matthias Giese, die sich seit drei Jahren Woche für Woche engagiert darum kümmern, das Leben in Borkheide und Umgebung auf ihrem YouTube-Kanal "Borkheide News TV" festzuhalten. Da sie selbstverständlich auch die laufende Preisverleihung filmten, war Jury-Vorsitzender Frank Seibicke gespannt, "wie wir das jetzt machen." Doch zum Glück lief die Kamera automatisch weiter.
Behnke kommentierte die Verleihung mit einem Dank und einer nicht ganz ernst gemeinte Bitte an die Borkheider: "Das ist nicht unser Preis, das ist euer Preis. Vielen Dank an alle Bürger, Beteiligten und Vereine, die so viel machen in Borkheide. Wir haben Angst, dass es noch mehr wird, und wir das nicht mehr schaffen."
Zur einsetzenden Dämmerung gab es gleich wieder Arbeit für "Borkheide News TV". Die Borkheider Feuertanzgruppe "Fireflies" wiederholte zur Begeisterung der Borkheider und ihrer Gäste ihre Feuershow vom letzten Weihnachtsmarkt.
Für die Jury um Seibicke war es die vorerst letzte Preisverleihung: "Unser Mandat gilt nur bis zur Kommunalwahl am 26. Mai. Danach muss die neue Gemeindevertretung eine neue Jury bestimmen." Aber er versicherte: "Auch im nächsten Jahr gibt es wieder einen Kunst- und Kulturpreis Borkheide."