Es war ein ungewohnter Rosenmontag. Still. Anders. „Ganz anders, als wir es kennen. Am Ende einer ganzen Saison, die nicht stattfinden konnte. Wir möchten nicht jammern. Diese Entscheidung haben wir selbst getroffen. Einige Zeit, bevor sie uns abgenommen worden wäre. Denn die Gesundheit aller Mitglieder, Freunde und Gäste des GKK geht für uns vor“, so Verena Feuereisen, Schatzmeisterin des Golzower Karnevals Klub. Veranstaltungen in fast leerem Saal wären keine Option gewesen. Und dennoch sind die Karnevalisten wehmütig.

Karneval ist mehr als Verkleidung

„Besonders in den letzten Tagen haben wir festgestellt, dass Karneval so viel mehr ist als sich zu verkleiden und das Glas zu erheben. So wie Konfetti eine bunte Mischung aus Schnipseln ist, setzt sich Karneval für eine vielfältige Gesellschaft ein, in der alle miteinander feiern können. An Karneval sind alle gleich. Es ist Unterhaltung, Flucht aus dem Alltag, Freundschaft und auch Zusammenhalt. Gebt der Zukunft mehr Konfetti!“

Gartz

Jeder Narr feierte für sich am Rosenmontag

Die Mitglieder des GKK haben es sich deshalb auch nicht nehmen lassen, den Rosenmontag etwas anders zu feiern als sonst. „So ist unsere amtierende Prinzessin Heike Zastrow im Ornat ihrer therapeutischen Arbeit nachgegangen, auch die Schatzmeisterin brachte verkleidet Stimmung ins Büro. Und viele der Mitglieder haben uns an ihrem Rosenmontag teilhaben lassen, auch die tierischen Mitbewohner ließen es krachen“, berichtet der Vorsitzende Andreas Meier.
Eine vollständige Galerie wird zeitnah auf der Homepage des GKK unter www.golzower-karneval.de veröffentlicht.