Die Termine stehen. Am 19. Juni soll das Niemegker Stadtschwimmfest und am 13. August das Niemegker Firmen-Schwimmstaffelturnier in der Badeanstalt unterhalb des Wasserturms ausgetragen werden - organisiert vom Förderverein Badeanstalt Niemegk 1929 e.V.
„Es muss ja weitergehen“, sagt der Vereinsvorsitzende Matthias Grund. Er blickt zuversichtlich den kommenden Wochen entgegen und hofft, dass die Pandemie sich endlich abflacht und die geplanten Veranstaltungen stattfinden können.

Die Termine stehen - vom Schwimmlager bis zu Schwimmprüfungen

Neben dem Stadtschwimmfest und dem Firmen-Schwimmstaffelturnier, die im vergangenen Jahr erstmals stattfanden, sind ein Schwimmlager für Kinder ab fünf Jahren, eine Schwimmschule für einen Seepferdchen- und einen Seeräuberkurs, ein Schwimmstufen-Training sowie Termine für die Abnahme der einzelnen Schwimmprüfungen bereits terminiert. „Zurzeit stehen alle unsere Termine unter dem Vorbehalt der gesetzlichen Vorgaben zum Umgang mit der Coronakrise. Ob die Termine wie geplant stattfinden können oder verschoben werden müssen, ist heute noch nicht mit Sicherheit ersichtlich“, ergänzt der Vereinsvorsitzende. Damit - wenn die Veranstaltungen stattfinden können - jedoch alles sofort startklar ist, wirbeln die Vereinsmitglieder seit Wochen hinter den Kulissen - im stillen Kämmerlein.

Dank Unterstützung der VR-Bank Fläming konnte ein Pavillon gekauft werden

Post von der VR-Bank Fläming e.G. sorgte während dieser Zeit bei allen für große Freude. Kurz vor Weihnachten erhielten sie die Nachricht, dass die VR-Bank ihr Engagement unterstützt. Damit wurde der Kauf eines Pavillons möglich, der bei Veranstaltungen wie dem Stadtschwimmfest oder dem Firmen-Schwimmstaffelturnier aufgestellt werden kann. Im vergangenen Jahr, als Regen letztgenannte Veranstaltung begleitete, war deutlich geworden, dass die für den Ablauf der Wettkämpfe erforderliche Technik auch ein Dach über dem Kopf braucht.

Doreen Janneck von der VR-Bank suchte das Niemegker Freibad auf

Doreen Janneck, Leiterin Öffentlichkeitsarbeit und Marketing bei der VR Bank Fläming e.G., ließ sich vor Ort davon erzählen - und nahm bei der Gelegenheit den schon angeschafften Pavillon in Augenschein. Marco Möbeus, der stellvertretende Vorsitzende des Vereins, erklärte, dass man sich für ein Modell mit einem Stahlgestell und einer qualitativ hochwertigen Folie hat. Damit die Überdachung nicht so schnell vom Wind fortgerissen werden kann und sowohl vor Sonne als auch vor Regen schützt.

Reinerträge aus der Gewinnsparlotterie werden verteilt

Insgesamt 30.000 Euro, Reinerträge aus der Gewinnsparlotterie, hatte die VR Bank Fläming e.G. im vergangenen Jahr an 23 Vereine ausgeschüttet. „Hierbei handelt es sich um Gelder, die wir gemeinnützigen Einrichtungen zur Unterstützung ihrer wichtigen gesellschaftlichen Arbeit zur Verfügung stellen“, erklärt Doreen Janneck.
Infos und Anmeldungen zu den Veranstaltungen des Fördervereins auf der Homepage desselben oder unter FB-NGK@t-online.de.