Ein weiterer Erfolg für den FSV Brück 1922, bei der vom Fußballverein initiierten Aktion „Brück läuft um die Welt“ ist jetzt auch der ehemalige Fußballprofi und zweimalige Nationalspieler Michael Rummenigge dabei und wirbt um Mitläufer. Auch der Tourismusverein Zauche-Fläming (TZF) unterstützt die Fußballer. „Die Aktion wirft ein positives Licht auf die Sportstadt Brück und zeigt, dass man sich auch in Zeiten der Pandemie bewegen kann“, sagte der TZF-Vorsitzende Andreas Koska.

FSV hat als Ziel 40.075 Kilometer

Der FSV hat als Ziel 40.075 Kilometer! Also die Länge des Äquators vorgegeben. „Wir setzen uns sportliche Ziele und möchten gemeinsam mit motivierten Brückern einmal um die Welt laufen. Mit dieser Lauf-Challenge wollen wir in Lockdown-Zeiten alle Brücker von jung bis alt zu Bewegung an der frischen Luft motivieren. Gleichzeitig bedeutet jeder gelaufene Kilometer einen Cent mehr für unser Brücker Naturbad. Mitmachen ist dabei sehr einfach: Laufschuhe an und los“, sagen die Fußballer.

Teilnahme fotografisch beweisen und an den FSV senden

Den Lauf sollten die Teilnehmenden am Ende per Facebook (FSV Brück 1922 e.V.), Instagram (@fsvbrueck1922), Twitter (@1922Fsv) oder per E-Mail (bruecklaeuftumdiewelt@fsv-brueck.de) dokumentieren (zum Beispiel per Screenshot einer Lauf-App) und danach alles klar machen für die nächste Laufrunde! Aber nicht nur die Läufer sind angesprochen, auch Walker, Inlineskater und Radfahrer können ihren Beitrag zurbewegten Stadt Brück leisten. „Also machen Sie alle mit und helfen damit die Existenz des Naturbades zu sichern und das Bad zu verschönern“, appelliert Koska. Immerhin sind schon über 16.000 Kilometer absolviert, das Bergfest steht bevor.