Erneut konnte mit Hilfe der Starke Region Plattform eine erfolgreiche Kooperation zwischen Unternehmen ermöglicht werden. Die Starke Region Plattform wurde offiziell am 29. Oktober durch die Entwicklungspartner gestartet. Diese Entwicklungspartner sind die Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH (WFBB), die Digitalagentur Brandenburg (DABB), das Institut für Innovations- und Informationsmanagement (ifii) und die Wirtschaftsförderung des Landkreises Potsdam-Mittelmark.

Kostenlos, schnell und einfach Ressourcen teilen

Mit dieser Plattform können Unternehmen und Institutionen kostenlos, schnell und einfach vorhandene und nicht genutzte Ressourcen wie zum Beispiel stehende Maschinen, freie Lagerhallen, Transportkapazitäten oder Personalressourcen anbieten beziehungsweise teilen. Die Kosten der Anbieter können so minimiert, Arbeitsplätze gesichert und für geplante Investitionen Finanzpartner gefunden werden.

Bioladen und Imbiss „der kleine koch“ übernahm Möbel

Im Rahmen des Umzuges der Technologie- und Gründerzentrum Potsdam-Mittelmark GmbH in die neuen Räumlichkeiten, Niemegker Straße 35 in Bad Belzig, werden einige Möbelstücke nicht mehr benötigt. Diese wurden auf der Starke Region Plattform veröffentlicht. Die Jungunternehmer Andrea Feinbier, Lisa und Christopher Kahl stießen auf das Angebot und griffen zu. Demnächst werden sie unter dem Namen „der kleine koch“ einen Bioladen und Imbiss, in der Lübnitzer Straße 1 in Bad Belzig betreiben. „Wir hoffen, dass wir im März eröffnen können und freuen uns sehr über die Möbelstücke“, sagt Christopher Kahl dankend. Ein Whiteboard, ein Tisch und einige Stühle können sie für die neue Innenausstattung gut gebrauchen.

TGZ Potsdam-Mittelmark GmbH konnte vielfältig helfen

So konnte die TGZ Potsdam-Mittelmark GmbH das entstehende Unternehmen nicht nur mit Know-How im Rahmen der Existenzgründerberatung durch den Lotsendienst Potsdam-Mittelmark sondern auch mit einigen Möbeln unterstützen. „Genau dafür steht die Starke Region Plattform – die Förderung von regionalen Kooperationen. Das was der eine nicht mehr braucht, benötigt vielleicht ein anderer. Auch das Teilen von Maschinen oder die gemeinsame Beschäftigung von Personal kann mit Hilfe der Plattform angebahnt werden. Wir wünschen dem neuen Unternehmen viel Erfolg“, sagt Caroline Stallbaum von der TGZ Potsdam-Mittelmark GmbH, die die Plattform mit initiiert hat.

Je mehr mitmachen, umso größer der Nutzen für alle

Je mehr Unternehmen und Institutionen sich daran beteiligen, umso größer ist der Nutzen für alle. Zudem können über die Starke Region Plattform nicht mehr genutzte Dinge überlassen, gespendet oder verschenkt werden. Ganz im Sinne von “Gutes Tun und darüber reden” wird soziales Engagement somit auch nach außen stärker sichtbar. Die Angebote können in wenigen Minuten eingestellt werden. Neben Potsdam-Mittelmark beteiligt sich auch der Landkreis Oberhavel bereits an der Plattform.
Die Plattform ist im Internet unter www.pm.starkeregion.digital erreichbar. Auch auf Instagram wird regelmäßig über die Plattform informiert (starkeregion_plattform).