Was mit dieser Einleitung begann „...Wer in die gutmütigen und sanften Augen von Remus guckt, der kann sich kaum vorstellen, was ihm in den letzten Jahren geschehen ist und was das liebe Tier durchleiden musste. Jahrelang stand er unversorgt, ohne Pferdegesellschaft und mit kaputtem Fesselgelenk auf einer Weide ohne Unterstand und Zufütterung auf einem entlegenen Hof...“ hat nun ein wundervolles Ende genommen.

Zuhause in Kloster Lehnin

Denn Remus, der liebevolle – mittlerweile – Wallach, der unter dem Schutz der Tierfreunde Fläming und dank zahlreicher Spender gerettet und operativ von seinen Schmerzen befreit werden konnte, hat ein Zuhause gefunden. Dank BRAWO ist er in der Gemeinde Kloster Lehnin eingekehrt und glücklich in pferdiger Gesellschaft.

Beistellpferd für Hero

Remus, der nicht mehr geritten werden darf, ist nun Beistellpferd für den 23-jährigen Hero. Und bereits bei seiner Ankunft war zu merken: das passt. In den Schulferien gesellt sich eine Stute hinzu, die derzeit mit der Pferde-vernarrten Tochter der Familie im Reitinternat lebt. „Besonders herzlich bedanken möchten wir uns bei den weit mehr als 100 Spendern, dank denen es uns gelungen ist, das Pferdeleben zu retten. Ohne euch wäre es nicht zu diesem glücklichen Ende gekommen“, so Monika Wieger, Vorsitzende der Tierfreunde im Fläming e.V.

Dank Spendern auch Nachsorge abgesichert

„Und, wir haben noch ein gutes Sümmchen übrig. Damit können wir die Nachsorge, sprich Physiotherapie, in seinem neuen Zuhause sichern.“ Die Tierfreunde im Fläming e.V. sind als eingetragener Verein berechtigt Spendenbescheinigungen auszustellen. Diese können unter info@tierfreunde-flaeming.de oder auch telefonisch unter 03381/798450 angefordert werden.