Zu früher Stunde entdeckte eine Mittelmärkerin einen kleinen freilaufenden, jaulenden Hund vor ihrer Haustür in Niemegk. Vom Herrchen war weit und breit zu dieser Zeit nichts zu sehen. Aus Angst vor dem Tier, verständigte die Anwohnerin die Polizei, die sich mit der Tierrettung in Verbindung setzte. Noch vor deren Eintreffen am Einsatzort, konnte der Labradorwelpe wieder in die Hände seines Herrchens übergeben werden.