Am Valentinstag, 14. Februar, gibt es diesmal keine Segnung für Verliebte, sondern Gedichte über Liebespaare aus der Bibel. In den letzten Jahren lud Pfarrer Daniel Geißler am Tag der Verliebten Paare dazu ein, sich in der Kirche in Niemegk persönlich segnen zu lassen. In diesem Jahr ist dies leider nicht möglich. Stattdessen bietet der Geistliche zur Feier des Tages auf seinem Youtube-Kanal Liebesgedichte der besonderen Art.
Die Liebespaare sollen in Coronazeiten lieber gemeinsam zuhause bleiben und den Tag miteinander genießen. Als humorvollen biblischen Liebesgruß können sie sich dann auf dem Sofa oder im Bett das Video zusammen anschauen.  

Bibel voller Liebesgeschichten

Die Bibel steckt voller Liebesgeschichten. Der Schriftsteller Herrmann Mostar hat einige dieser Geschichten 1966 in seinem Buch „In diesem Sinn wie Salomo“ in humorvolle Reime verwandelt. „Nach der Narrenpredigt im letzten Jahr bekam ich das Buch von einer Besucherin geschenkt“, erinnert sich der Geistliche. „Die kecken Reime brachten mich zum Schmunzeln, und das gebe ich an diesem Tag gern weiter.“
Der Valentinstag hat christliche Wurzeln: Der Legende zufolge traute der italienische Bischof Valentin in der Stadt Terni im dritten Jahrhundert nach Christus gegen das Verbot des Kaisers verliebte Paare und schenkte ihnen Blumen aus seinem Garten.