Einsicht war bei einem 41-Jährigen am Donnerstag nicht vorhanden. Zuerst hatten Polizeibeamte den Fahrzeugführer eines Audi im Rahmen einer routinemäßigen Verkehrskontrolle in der Wittenberger Straße in Bad Belzig angehalten.
Der Fahrer machte den Anschein Drogen konsumiert zu haben. Ein durchgeführter Drogentest bestätigte die Vermutungen, dieser schlug positiv auf Amphetamine und Cannabis an. Nach Untersagung der Weiterfahrt und Durchführung einer Blutentnahme wurde der Mann zunächst entlassen.

Zum zweiten Mal bei Jeserigerhütten erwischt

Jedoch erwischten die Beamten ihn gegen 10.45 Uhr wieder auf der L831 bei Jeserighütten. Die folgende Prozedur war dem Mann bekannt. Ihm wurde abermals Blut abgenommen, zudem behielten die Beamten nun seine Fahrzeugschlüssel ein. Gegen den 41-Jährigen laufen nun zwei Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen des Verdachts des Fahrens unter Einfluss berauschender Mittel.