Der 84-jährige Fahrer eines PKW Renault aus dem Landkreis Potsdam-Mittelmark wechselte am Freitag plötzlich auf der Bundesautobahn 9 zwischen Beelitz und Beelitz Heilstätten den Fahrstreifen. Dadurch musste der Fahrer des nachfolgenden VW aus Leipzig stark abbremsen, der Fahrer eines Ford Focus aus Berlin kollidierte daraufhin mit dem VW, wodurch beide Fahrzeuge über die Fahrbahn geschleudert wurden. In der weiteren Folge prallte der Renault gegen die Mittelschutzplanke.

Schwer Verletzte wurden in ein Krankenhaus gebracht, die A9 zeitweise voll gesperrt

Durch den Unfall wurden der Fahrer des Renault und seine 84-jährige Beifahrerin schwer verletzt in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Die beteiligten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.
Für die Rettungs- und Bergungsmaßnahmen musste die A9 am Freitag in Fahrtrichtung Berlin zeitweise vollständig gesperrt werden, was zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen führte. Zum genauen Unfallhergang ermittelt nun die Kriminalpolizei.