Der 48-jähriger Fahrer eines Sattelzugs fuhr am Dienstag auf der rechten Spur der BAB 9 und kam dabei zwischen Klein Marzehns und Niemegk aus noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort prallte der LKW gegen die Schutzplanke und beschädigte einen Wildschutzzaun.
Der Sattelzug kam schließlich auf dem Grünstreifen zum Stehen. Der Fahrer wurde dabei leicht verletzt und wurde von Rettungskräften ins Krankenhaus gebracht. Die eingesetzten Polizisten nahmen den Unfall auf und leiteten ein Bußgeldverfahren ein. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 60.000 Euro geschätzt.