Ein Zeuge beobachtete in den frühen Samstagmorgenstunden, wie sich ein Mann mithilfe eines Akkuschraubers an einer Tür eines leerstehenden Hauses (ehemaliger Konsum) zu schaffen machte. Herbeigerufene Polizeibeamte des Polizeireviers Bad Belzig leiteten mithilfe der guten Personenbeschreibung Fahndungsmaßnahmen ein.

Tatverdächtige wurde gestellt

Dabei konnte der Tatverdächtige im unmittelbaren Tatortumfeld gestellt werden. In dem Fahrzeug des Mannes konnte zudem Diebstahlwerkzeug festgestellt werden, weshalb der PKW der Marke Skoda als sogenanntes Tatmittel sowie zur Beweissicherung sichergestellt wurde. Der Tatverdächtige, ein 33-jähriger Mittelmärker, wurde vor Ort entlassen und durfte seinen Heimweg zu Fuß antreten. Die Kriminaltechnik kam zur Spurensicherung zum Einsatz. Das weitere Ermittlungsverfahren führt die Kriminalpolizei in der Inspektion.